GR 2015_08_232361_1

Brühtrogrennen in Zella – Riesenspektakel in der Schwalm

Posted on Posted in Feste, Region, Schwalm

Sie ist schon etwas Besonderes, die Kirmes in Zella. Beginnend mit der Fahrt des Bierwagens durch die Schwälmer Nachbardörfer hat die „Zellsche Kermes“ schon einen außergewöhnlich guten Ruf. Einer der Höhepunkte ist des jährliche Brühtrogrennen in der Schwalm. Die Zeichen standen gut in diesem Jahr. Das Wetter war perfekt, die Schwalm hatte warme 24 ° Celsius und die Besucher strömten in Massen an die Ufer des Flüßchens. Insgesamt traten zur Wertung 13 Damenteams und 10 Herrenteams gegeneinander an. Außerhalb der Wertung fuhren dabei 3 der Herrenteams.

Die Aufgabe: Jeweils zwei Personen mussten im Brühtrog zunächst Balance halten und beim Start möglichst wenig Wasser aufnehmen. Hier hatten die „leichteren“ Teams so einige Vorteile. Schwerere „Kampftröge“ waren schnell mal voller Wasser gelaufen. Die leichteren, meist weiblichen Besatzungen glitten eleganter über das Wasser. Erste Aufgabe war die Aufnahme eines hochprozentigen alkoholischen Getränks durch eines der beiden Besatzungsmitglieder. Danach musste jeweils eine Person durch einen Reifen in der Mitte des Flusses steigen. . Natürlich gab es nicht nur einen Preis für die schnellste Mannschaft sondern auch für die am besten kostümierte.  Anschließend ein kleiner Slalom auf der Schwalm und dann eine Wasserlöschübung auf einem Floss am Ende des Parcours. So die Theorie! Die Praxis war nicht ganz so einfach.

Egal wie, durchgekommen sind fast alle. Aber das kann man nur mit den Bildern erklären. Schaut Euch das Spektakel im nächsten Jahr einfach mal selber an und fahrt nach Zella.

Viel Spaß mit dem Bildern.

« 1 von 5 »

Die Sieger:

Damen: Bea und Jani aus Treysa vom Team „Pegasus“ mit 3:58 Minuten

Herren: André Jakobi und Christian Fink aus Bernsburg vom Team „Police Academy“

Den Preis für das schönste Kostüm sicherten sich Johanna Stadtler und Lena Pfalzgraf aus Nausis als „Mario und Luigi“

Wir sind auch auf Facebook & Co zu finden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.